Massage

Die Massage ist eine der bekanntesten und ältesten Heilmethoden und bedeutet eine manuelle Einwirkung auf die Haut, das Gewebe und die Muskulatur.

Die Wirkungsweisen sind:

  • Schmerzlinderung

  • Lösung von Muskelverspannungen und Verklebungen

  • Durchblutungsförderung

  • Stoffwechselanregung

  • mentale und physische Entspannung 

  • Regulierung des Muskeltonus

  • Reizsetzung bei geschädigten Nerven

  • Wellness

 

Eine gute Lebensqualität des Hundes steht immer in Zusammenhang mit einer Schmerzfreiheit.

Immer häufiger finden wir Hunde, die unter chronischen Skeletterkrankungen und anderen Erkrankungen des Bewegungsapparates leiden. Diese Tiere haben auch immer schmerzhafte Muskelverspannungen und Muskelverhärtungen und auch ältere Hunde haben Probleme bei Bewegungen und schmerzhafte Gelenke. Gerade diesen Hunden kann durch eine therapeutische Massage sehr geholfen werden.

weitere Therapieangebote

© 2017 Hundewerkstatt

  • Hundewerkstatt
bzt-logo.png